Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
19. Jahrgang (2016) - Ausgabe 9 (September) - ISSN 1619-2389
 

Compliancekommunikation

Was ist Compliancekommunikation?

Ein Datenschutzvorfall, ein angeblicher oder tatsächlicher Verstoß gegen Antidiskriminierungs- oder Kartellvorschriften - schnell kommt ein Unternehmen, eine Behörde, ein Verband oder eine Stiftung mit dem Gesetz in Konflikt. Ein solcher Verstoß gegen Gesetze und Verordnungen, aber auch freiwillige Richtlinien, Regelungen und Kodizes wird vom Krisennavigator als Compliancefall bezeichnet. Compliancekommunikation ist dabei die Gesamtheit aller kommunikativen Maßnahmen, die die Einrichtung und den Betrieb von Compliance Management Systemen entsprechend dem Prüfungsstandard 980 (PS 980) des Instituts der Wirtschaftsprüfer e.V. (IDW) begleiten.

Welche Leistungen umfasst die Compliancekommunikation?

Professionelle Compliancekommunikation durchläuft beim Krisennavigator zwei Phasen: Während des Aufbaus von Compliance Management Systemen soll die Compliancekommunikation die Betroffenen und Beteiligten in Complianceaudits und Complianceworkshops für die Sinnhaftigkeit des Systems sensibilisieren und über die Funktionsweise des Systems informieren. Mittelfristig soll auf diesem Wege eine Compliancekultur in der Organisation etabliert werden. Während des Betriebs von Compliance Management Systemen hat die Compliancekommunikation die zügige Weiterleitung eingehender Compliancemeldungen sicherzustellen, bei Verstößen eine angemessene Information der intern und extern Betroffenen zu gewährleisten und im Nachgang eine systematische Aufarbeitung des Vorfalls ("Lessons learnt") zu realisieren.

Wo können Leistungen zur Compliancekommunikation bezogen werden?

Für weitere Details oder ein konkretes Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Rechts- und/oder Steuerberatung oder Vertretung in diesen Angelegenheiten erfolgen durch den Krisennavigator grundsätzlich nicht.


Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2016. Alle Rechte vorbehalten.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de

Krisenthemen
Aktuell
Kurzmeldungen
Krisenmanagement
Restrukturierungsmanagement
Krisenkommunikation
Themenmanagement
Krisenpsychologie
Risikomanagement
Compliancemanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement
Krisenforschungsinstitut
Kurzprofil
Bereiche
Publikationen
Interviews
Vorträge
Stellungnahmen
Veranstaltungen
Zeitschriften
Stellenangebote
Ansprechpartner
Krisenberatung
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Einzelleistungen
Kommunikationslösungen
Komplettsysteme
Basislösungen
Referenzen
Ansprechpartner
Krisenakademie
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Krisenübung & Medientraining
Krisengipfel & Fachtagungen
Seminare & Schulungen
Vorträge & Vorlesungen
Zertifikatslehrgänge
Veranstaltungsticket
Ansprechpartner
Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 28. September 2016
        Krisenkompetenz als langfristiger Erfolgsfaktor.

Krisennavigator

 

Compliancekommunikation

Was ist Compliancekommunikation?

Ein Datenschutzvorfall, ein angeblicher oder tatsächlicher Verstoß gegen Antidiskriminierungs- oder Kartellvorschriften - schnell kommt ein Unternehmen, eine Behörde, ein Verband oder eine Stiftung mit dem Gesetz in Konflikt. Ein solcher Verstoß gegen Gesetze und Verordnungen, aber auch freiwillige Richtlinien, Regelungen und Kodizes wird vom Krisennavigator als Compliancefall bezeichnet. Compliancekommunikation ist dabei die Gesamtheit aller kommunikativen Maßnahmen, die die Einrichtung und den Betrieb von Compliance Management Systemen entsprechend dem Prüfungsstandard 980 (PS 980) des Instituts der Wirtschaftsprüfer e.V. (IDW) begleiten.

Welche Leistungen umfasst die Compliancekommunikation?

Professionelle Compliancekommunikation durchläuft beim Krisennavigator zwei Phasen: Während des Aufbaus von Compliance Management Systemen soll die Compliancekommunikation die Betroffenen und Beteiligten in Complianceaudits und Complianceworkshops für die Sinnhaftigkeit des Systems sensibilisieren und über die Funktionsweise des Systems informieren. Mittelfristig soll auf diesem Wege eine Compliancekultur in der Organisation etabliert werden. Während des Betriebs von Compliance Management Systemen hat die Compliancekommunikation die zügige Weiterleitung eingehender Compliancemeldungen sicherzustellen, bei Verstößen eine angemessene Information der intern und extern Betroffenen zu gewährleisten und im Nachgang eine systematische Aufarbeitung des Vorfalls ("Lessons learnt") zu realisieren.

Wo können Leistungen zur Compliancekommunikation bezogen werden?

Für weitere Details oder ein konkretes Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Rechts- und/oder Steuerberatung oder Vertretung in diesen Angelegenheiten erfolgen durch den Krisennavigator grundsätzlich nicht.

Weitere Informationen zur Compliancekommunikation

Fallbeispiele und Fachbeiträge
zur Compliancekommunikation
(www.complianceportal.de)

Fachtagungen, Workshops und
Kongresse zur Compliancekommunikation
(www.compliancekongress.de)

Vorträge und Veröffentlichungen
zur Compliancekommunikation
(www.complianceforschung.de)

Berufsverband der Verantwortlichen
für Compliancekommunikation
(www.compliancemanagerverband.de)

Deutsch   /  English 

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 28. September 2016

       

© Krisennavigator, Kiel / Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.

Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de